Zeitung Heute : SPD setzt trotz Umfragetief auf Steinbrück

Berlin - Die Umfragewerte der SPD sinken wegen der Negativdebatten um den Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück weiter. In einer am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Erhebung für „Stern“ und RTL büßen die Sozialdemokraten zwei Prozentpunkte ein und fallen mit 23 Prozent auf den Wert, den sie bei der Bundestagswahl 2009 erzielt hatten – ihr bisher schlechtestes Ergebnis. Nur noch 18 Prozent würden demnach Steinbrück zum Kanzler wählen. Die SPD wies Spekulationen über einen Kandidatenaustausch zurück. SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier betonte, dass Steinbrück auch bei einer SPD-Schlappe am Sonntag bei der niedersächsischen Landtagswahl Kandidat bleibe. dpa

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben