Zeitung Heute : SPD will nicht in Tegel investieren

Berlin - Die Berliner SPD will weitere Investitionen in Tegel stoppen. Stattdessen sollte der alte Flughafen in Schönefeld bis zur Eröffnung des neuen Airports BER „ertüchtigt und attraktiver gestaltet“ werden, heißt es in einem Antrag, der auf dem SPD-Landesparteitag am 25. Mai mit Sicherheit beschlossen wird. Außerdem wird Flughafenchef Hartmut Mehdorn aufgefordert, ein „klares Bekenntnis“ zur pünktlichen und kompletten Schließung Tegels abzugeben. Mehdorn relativierte derweil seine Aussagen zum Weiterbetrieb von Tegel sogar bis 2018. Am Donnerstag erklärte er, zu dem Thema gebe es keinen neuen Erkenntnisstand und auch keine neue Entscheidungslage. za/kt

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben