Zeitung Heute : Sphärenklänge und mystische Symbolik

KURT SAGATZ

Esoterik-Titel haben auch auf dem CD-ROM-Markt Konjunktur VON KURT SAGATZ

Die Anfänge ähneln sich auf eigenartige Weise: nebelhafte Sphärenklänge wabern aus den Computerboxen und kündigen die mit mystischer Symbolik gespickten Eingangssequenzen an.Wie Eingeweihte in die Thematik des Paranormalen längst gemerkt haben werden, ist die Rede von CD-ROMs zum weiten Feld der Esoterik.Parallel zu Zeitschriftenkiosk und Fernsehen erobern Parapsychologie, PSI und andere Mythen die elektronische Datenwelt der Computer. Die Symbiose aus Mystik und High-Tech hat Tradition.Bereits in den Anfangsjahren der noch jungen PC-Geschichte waren textorientierte Rollenspiele um Drachen und Dämonen äußerst beliebt und auch heute gehören die mit aufwendiger 3D-Grafik gestalteten Adventures wie Myst, Zork Nemesis und Phantasmagoria zu den bestverkauftesten Spielen insgesamt. Im Gegensatz zu den Spielen sind die Esoterik-CD-ROMs jedoch eher mit den Multimedia-Lexika verwandt.So wirbt "Mysterium - Eine Reise an die Grenzen des Bewußtseins" damit, ein komplettes Lexikon der Parapsychologie zu enthalten.Das Nachschlagewerk der PSI-Fälle reicht von A wie Aberglaube bis Z wie Zwischenreich und wird ergänzt durch diverse Filme, Bilder, Tondokumente, jeweils versehen mit den entsprechenden geographischen Angaben.Wer mehr wissen will, erhält Hinweise zu weiterführender Literatur, einschlägigen Publikationen wie "esotera" oder relevanten Kontaktadressen. Das multimediale Herzstück der aufwendig gemachten Esoterik-CD-ROM ist allerdings "Mysteria, die geheimnisvolle Welt des Paranormalen".Mit dem Mauszeiger gilt es, die virtuellen Welten zu durchdringen, um sich Zugang zu den verschiedenen Orten wie dem PSI-Labor, der Kathedrale, der Kristallkugel oder dem Geheimarchiv zu verschaffen.Wer sich für das Paranormale interessiert, kommt mit "Mysterium" auf seine Kosten. Dies gilt inzwischen auch für die beiden Teile von "Die großen Mythen und Legenden", deren Preis zuletzt auf ein erträgliches Maß (49 DM für Teil 1 und 69 DM für Teil 2) gesenkt wurde.Grafisch und inhaltlich ebenfalls äußerst aufwendig gestaltet geben die beiden CD-ROMs einen Überblick über historische mystische Gestalten wie den Minotaurus, die Zyklopen sowie den Golem und über die Orte mytischen Geschehens wie Atlantis, die Osterinseln, das Bermuda-Dreieck oder Stonehenge.Reichhaltige Multimedia-Elemente wie 3D-Animationen und Videos sorgen dafür, daß die Geschehnisse den gewünschten angenehmen Schauer beim Betrachter auslösen. Daß Mythologie mehr ist als die zeitgeistige Abkehr von der Realität zeigt auch die CD-ROM "Giganten, Götter und Gorgonen", die themenadäquat als Multimedia-Inkarnation des Jugendbuches "Die Sagen des klassischen Altertums" klassifiziert werden könnte.Auch hier geht es um die zweitausend Jahre umfassende Geschichte der griechischen und römischen Mythologie, allerdings mehr in der Aufmachung von "Akte X" als in der klassischen Textform.Die Möglichkeiten zur mehrdimensionalen Durchdringung des Themas in Verbindung mit entsprechender musikalischer Untermalung und Illustration erlauben es beinahe, den Olymp in den eigenen Rechner zu holen.

Mysterium - Eine Reise an die Grenzen des Bewußtseins, United Soft Media, 99 DM.Die großen Mythen und Legenden; Teil 1: Monster und mythische Wesen (49 DM), Teil 2: Verlorene Paradiese und Mythische Stätten (69 DM) sowie Giganten, Götter und Gorgonen (69 DM), E.M.M.E.Interactive.Alle CD-ROMs laufen auf Multimedia-PCs ab 486er DX 66, empfohlen werden aber Pentium-Systeme.

CD-ROM Online-Bestellung möglich über die

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben