Zeitung Heute : Spiel, Satz, Sieg

Vor 100 Jahren wurde der Hermsdorfer Sport-Club gegründet – bekannt ist er vor allem als Tennisverein

-

Zunächst galt das Interesse der Sportfreunde dem Fußball. Zwischen Falkentaler Steig und Kurhausstraße steckten sie ihr erstes Spielfeld ab. Das war 1906. Aber schon bald fand man Tennis spannender – und das ist viele Jahre lang so geblieben. Beim Hermsdorfer Sport-Club (HSC), der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert, kann man von einer wechselvollen Geschichte erzählen.

„Da die Unterlagen aus den ersten 40 Jahren verloren gegangen sind, verdankt der Verein seine Chronik den von Erich Steuer festgehaltenen Erinnerungen“, erzählt der 2. Vorsitzende Dirk-Oliver Hörner. Erich Steuer, einer der Vereinsgründer, wurde 1910 Meister von Hermsdorf. Der Pokal gehört noch heute zu den Schätzen im Clubhaus. Steuers Sohn Gerd, seit 1950 im HSC, ist nicht weniger engagiert und wurde 1995 zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Nach der Zwangspause durch den Ersten Weltkrieg wanderten die Fußballer zum benachbarten VfB Hermsdorf ab. Der HSC wurde ein reiner Tennisclub. Auf einem zwischen Boumann- und Mühlenfeldstraße erworbenen Grundstück entstanden 1929 sechs Plätze. Der Zweite Weltkrieg und die anschließende Beschlagnahme des Areals durch die Franzosen bildeten einen erneuten Einschnitt. 1949 aber startete die Initiative zum Neubeginn und drei Jahre später waren alle Plätze wieder hergerichtet. 1959 wurde das Clubhaus eröffnet. Die Zahl der Mitglieder ist von damals 175 auf heute 540 gestiegen. Darunter sind 140 Jugendliche, auf die man große Hoffnungen setzt. Nach dem Erwerb eines zusätzlichen Grundstücks steht ihnen seit 1979 auch eine feste Tennishalle zur Verfügung.

Höhepunkt der sportlichen Erfolge der jüngsten Zeit ist die Internationale Deutsche Meisterschaft, die Werner Lange 2004 in seiner Altersklasse im Herrendoppel errang. Aber auch in diesem Jahr gibt es Hoffnungsträger. An den Verbandsspielen nehmen 15 Erwachsenen- und sechs Jugendmannschaften teil.

Und zum runden Leder hat man auch zurück gefunden. Bei den Herren gibt es wieder eine Fußballmannschaft – und darüber hinaus eine Kegelrunde, bei den Damen außerdem Aerobic-, Volleyball- und Bridgegruppen.

— Boumannstraße 11 bis 13 und 15 a, Telefon: 404 13 30,

Internet: www.hsc-berlin.de

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben