Zeitung Heute : SSV Reutlingen droht tiefer Fall

Der Tagesspiegel

Frankfurt (Main) (Tsp). Der Klub wähnte sich sportlich am Ziel. 3:0 gegen Waldhof Mannheim - Klassenerhalt geschafft. Doch 48 Stunden später kam bittere Kunde von der Deutschen Fußball-Liga (DFL): Zweitligist SSV Reutlingen erhält für die Saison 2002/2003 keine Lizenz. „Schwerwiegende Verstöße im Lizenzierungsverfahren für die laufende Saison“, werden dem Klub zur Last gelegt. Den Reutlingern, die automatisch ans Tabellenende gesetzt werden, droht eventuell sogar der Absturz in die Verbandsliga. Die SpVgg Unterhaching hat sich durch die Lizenzverweigerung für Reutlingen den Klassenerhalt vorzeitig gesichert. Zehn weitere Klubs erhalten die Lizenz nur unter strengen wirtschaftlichen Auflagen, darunter Eintracht Frankfurt. Als einziger Erstligist erhielt der 1. FC Nürnberg einen blauen Brief.

Freude herrscht hingegen beim 1. FC Union. Den Köpenickern wurde von der DFL die Lizenz erteilt, und zwar ohne Auflagen - ein Novum in der Vereinsgeschichte. „Bisher mussten wir stets eine Bankbürgschaft hinterlegen“, erinnert sich Unions Geschäftsführer Bernd Hofmann an nicht ganz so glückliche Lizenzierungs-Bemühungen. Dennoch fährt Union eisernen Sparkurs. Angeblich hat Heiner Bertram, der Präsident, sogar verlauten lassen, Leistungsträger wie Cristian Fiel oder Sreto Ristic ziehen zu lassen, wenn es für sie finanziell attraktive Angebote geben sollte. Auch wird darüber nachgedacht, das Gehaltsniveau im Bereich der Ersatzspieler zu senken.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben