Zeitung Heute : Steuer nach Gesamtgewicht

mmt

Sie wird nach dem Hubraum berechnet - die Kraftfahrzeugsteuer für Personenwagen in Deutschland. Doch es gibt Ausnahmen - Ausnahmen, die dazu beitragen, eine erhebliche Menge Geld zu sparen. Je nach Modell sind das zum Beispiel jährlich bis zu 955 Euro für die Off-Roader der M- und G-Klasse von Mercedes-Benz. Möglich wird diese Ersparnis, wenn man diese Autos statt nach Hubraum nach Gewicht besteuert. Das ist möglich nach einer Grundsatzentscheidung des Bundesfinanzhofs (AZ VII R 116/97), nach der Personenwagen mit den typischen Merkmalen eines Kombis - Hecktür und umklappbare Fondsitze - sowie einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 2800 Kilogramm nach Gewicht zu besteuern sind. Der einheitliche Steuersatz beträgt dabei unabhängig vom Hubraum, der Antriebsart und den Abgaswerten 172,30 Euro pro Jahr. Bei Modellen von 3000 Kilogramm zulässigem Gesamtgewicht an sind pro Jahr 185,09 Euro fällig.

Die Mercedes Off-Roader der M- und G-Klasse zählen zu diesen nach Gewicht zu besteuernden Fahrzeugen - ausgenommen das Cabrio der G-Klasse ab Baujahr 1997, das nicht als Kombi gilt. Nach Gewicht kostet zum Beispiel der Mercedes G 300 Turbodiesel 172,30 Euro im Jahr. Verglichen mit der Hubraumsteuer, die je nach Abgasverhalten bis zu 1127,40 Euro jährlich ausmachen kann, spart man also rund 955 Euro. Und selbst bei den dank niedriger Abgaswerte bei der Hubraumsteuer sehr viel günstigeren Modellen wie dem G 270 CDI kann man bei der Besteuerung nach Gewicht noch 228 Euro sparen. Nicht lohnend ist das Umsteigen auf die Gewichtsbesteuerung allerdings bei solchen Modellen wie dem Mercedes ML 320. Denn der erfüllt die Abgasnorm EU4, so dass pro Jahr gerade einmal 164 Euro Kraftfahrzeugsteuer zu zahlen sind.

Doch für die Mehrzahl der M- und G-Klasse-Modelle lohnt es, die Steuern statt nach Hubraum nach Gewicht zu bezahlen und einen entsprechenden Antrag beim Finanzamt zu stellen. Deshalb trägt Mercedes-Benz bei neuen Modellen die dafür nötigen Angaben - zulässiges Gesamtgewicht über 2800 Kilogramm und Kombieigenschaften - bereits ab Werk in die Fahrzeugpapiere ein. Fahrern älterer Modelle wird von DaimlerChrysler auf Wunsch eine entsprechende Bescheinigung ausgestellt.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben