Zeitung Heute : Streitpunkte

Wo Rot-Grün sich nicht einig ist

NAME

Die Neuauflage der rot-grünen Koalition dürfte nicht ohne Reibereien bleiben. An Fragen wie dem Bundeswehreinsatz im Kosovo wäre das Bündnis in der vergangenen Legislaturperiode beinahe zerbrochen. Vor allem folgende Streitpunkte könnten künftig die beiden Parteien beschäftigen:

Bundeswehr: Die Grünen wollen eine Berufsarmee einführen und statt Zivildienst soziale Dienstleistungsjobs schaffen. Die Sozialdemokraten wollen die Wehr- und Ersatzdienstpflicht beibehalten.

 Ökosteuer: Nach der für 2003 beschlossenen Anhebung schließen die Sozialdemokraten eine weitere Erhöhung aus. Die Grünen dagegen wollen die Umweltabgabe weiterführen und nach 2004 möglicherweise nochmals erhöhen.

 Verkehr: Die SPD will die Milliardenprojekte Trans- und Metrorapid, die Grünen halten die Vorhaben der Bahn mit Strecken in Nordrhein-Westfalen und München für unsinnig. dpa/Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar