SYRIEN : Besuch am Ort des Massakers

Die in Syrien stationierten UN-Beobachter haben am Samstag den Ort des jüngsten Massakers besucht. Die Kontrolleure seien in der Stadt Treimsa gewesen, wo Aktivisten zufolge am Donnerstag mindestens 150 Menschen durch die Armee und verbündete Milizen getötet wurden, teilte eine Sprecherin der Mission mit. Ein Aktivist in Hama sagte, die Beobachter hätten die „bombardierten Gebäude und die blutbefleckten Orte“ angeschaut. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon warnte, sollte die internationale Gemeinschaft jetzt nicht handeln, käme dies einer „Lizenz für weitere Massaker“ gleich. Unterdessen gab es in mehreren Städten neue Proteste (Foto) gegen den Präsident Bassar al Assad. AFP

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben