Zeitung Heute : Tagesspiegel-Hof fest in der Hand von jungen Lesern

ANNETTE KÖGEL

Das Klappern der Redaktions-Computertastaturen wurde von Popmusik aus dem Archiv des Tagesspiegel-Kulturressorts übertönt, und bei Telefonaten mußten Mitarbeiter die Stimme erheben, wenn Beifall aufbrandete: Der Hof des Tagesspiegels war gestern fest in der Hand von jungen Lesern.Über 200 Schüler und Lehrer waren zur Preisverleihung des Schülerwettbewerbs gekommen, den die Otto Reichelt AG als Sponsor des Tagesspiegel-Medienprojektes für Schulen "Klasse!" ausgeschrieben hatte.Nach der Siegerehrung konnten die jungen Berliner im Haus hinter die Kulissen gucken.So führte etwa Politik- und Seite-Drei-Chef Ulf Schlüter die junge Besuchergruppe durch sein Ressort, und der Leiter vom Tagesspiegel-Online-Projekt Klemens Polatschek blätterte Internet-Seiten auf.Zuvor aber versammelten sich Verlagsvertreter und Gäste an Biergartentischen vor der Bühne."Wir wollen euch die Möglichkeit geben, die Ideen in Filialen vorzustellen", kündigte Reichelt-Vorstand Holger Wagner an, der die Papiere und Modelle, virtuellen Visionen und Animationen gesichtet hatte.Außerdem mit in der Jury: Klaus Lorkowski, Schulleiter vom Evangelischen Gmynasium zum Grauen Kloster, Jochen Lehmann, Direktor des Oberstufenzentrums Handel I, Reichelt-Ausbildungsleiter Friedrich Tebbe und Pressesprecherin Hildegard Retzlaff sowie für den Tagesspiegel Verlags-Projektleiterin Sylvia Meschke und Chefredakteur Gerd Appenzeller.

Warum es ging? Um das, was alle tun, über das sie aber nur selten sprechen: einkaufen.Wäre es nicht besser, statt ewig an der Kasse anzustehen, schnell mit Kreditkarte zahlen zu können? Sollte nicht ein Lieferservice für Ältere eingerichtet werden? Warum nicht per Computerdisplay die Produktzusammensetzung überprüfen? Der Supermarkt als Erlebnispark - dies sind einige der Schülervorschläge zum "Einkaufen im 21.Jahrhundert"."Wir wollen jetzt Küchenecken einrichten, in denen wir Proben anbieten und Rezepte testen", sagte Holger Wagner - und stiftete noch spontan Trostpreise.Lehrer Norbert Gundacker von der Werner-Stephan-Hauptschule freute sich über etwas ganz anderes: "Darüber, daß meine Jungs plötzlich mit dem Tagesspiegel in der Hand auf der Treppe sitzen."

Und das sind die Gewinner des Klassenkassen-Zuschusses von je 1000 Mark: Alexander-von-Humboldt-Gymnasium (Klasse 9.3, Frau Zühlke), Albrecht-Dürer-Gymnasium (8a, Herr Meier), Nelly-Sachs-Gymnasium (8b, Frau Sereda), Max-Beckmann-Gesamtschule (8ef, Herr Keck), Fritz-Haber-Realschule (10b, Frau Theißen), Jugendaufbauwerk Berlin (1.Lehrjahr Hauswirtschaft, Frau Rüggen), Rückert-Gymnasium (8c, Frau Jewan), Sophie-Scholl-Gesamtschule (8.2/1, Herr Albrecht), Wartburg-Schule für Lernbehinderte (9a, Frau Rosemeyer), Langhans-Realschule (8.1, Frau Lindtner).

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben