Zeitung Heute : "Tausend Welten" von Uwe Jean Heuser

Uwe Jean Heuser: Tausend Welten[Berlin Verlag 199]

Endlich ein Buch über das Internet, das auch der gebildete Laie verstehen kann val Längst leben wir nicht mehr in einem Industrieland, heißt es bei Uwe Jean Heuser zu Beginn seines Buches "Tausend Welten".Diese Bezeichnung werde den modernen Gesellschaften im digitalen Zeitalter nicht gerecht, zumal höchstens jeder Dritte heute in der Industrie arbeite, dafür aber immer mehr Menschen im Umgang mit Informationen ihr Geld verdienten.Andere Charakteristika prägten deswegen unser Leben.Einige davon veranschaulicht Heuser auf 200 Seiten.Denn mit Einbruch des digitalen Zeitalters gehen radikale Änderungen für sämtliche Lebensbereiche in unserer Gesellschaft einher: für Arbeit und Freizeit, für traditionelle Gemeinschaften, für Solidaritätsformen und Klassen.In gewisser Hinsicht ist das Buch eine Sammlung interessanter Anschauungen über unsere moderne Gesellschaft: Heuser bezieht sich auf zahlreiche Philosophen, Soziologen oder auch Internet-Experten.Bei seinen ökonomischen und soziologischen Betrachtungen kommt Heuser zu verschiedenen Ergebnissen: So löst sich seiner Meinung nach das Fundament des gegenwärtigen Sozialstaats auf."Während die Menschen in der digitalen Netzwelt Verbindung um Verbindung knüpfen, erleben wir eine beispiellose Fragmentierung unserer Welt". Heuser, der heute Wirtschaftsredakteur der "Zeit" ist, speist den Leser nicht mit Allgemeinplätzen über die neue Welt ab, sondern präsentiert ein breites Spektrum an fundierten Überlegungen.Mit Prophezeiungen ist er vorsichtig: "Vorhersagen sind sehr schwierig - vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen," zitiert er den dänischen Physiker und Nobelpreisträger Niels Bohr. Das Buch "Tausend Welten" ist eine lohnende Lektüre, anregend und gut geschrieben.Das ist endlich ein Buch über das Internet, das auch der gebildete Laie verstehen kann.

Uwe Jean Heuser: Tausend Welten, Berlin Verlag 1996, 36 Mark

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar