Zeitung Heute : THRILLER

Erbarmen.

von

Nach einem verpatzten Einsatz wird der Ermittler Carl Mørck ins Archiv versetzt. Dort verbeißt er sich in den ungelösten Fall der verschwundenen Politikerin Merete Lynggaard. Aus seinen Nachforschungen geht bald hervor, dass Merete entführt wurde und noch am Leben ist. In der Erzählstruktur von Mikkel Nørgaards Verfilmung des Bestsellers von Jussi Adler-Olsen hat das Publikum stets einen kleinen Wissensvorsprung, was die Spannung auf paradoxe Weise steigert. Hinzu kommt Nørgaards sicheres Gespür fürs Atmosphärische und der Wille zur ästhetischen Variation des skandinavischen Noir-Krimis. „Erbarmen“ hat nicht die emotionale und intellektuelle Vielschichtigkeit der Stieg-Larsson-Adaptionen. Aber als geradliniges, um einen eigenen Stil bemühtes Genrekino kann sich die dänische Produktion sehen lassen. Spannend. Martin Schwickert

DK 2013, 97 Min., R: Mikkel Nørgaard, D: Nikolaj Lie Kaas, Fares Fares

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben