TIPPS FÜR DIE REGION TROIS VALLEES : Gemütlich speist man beim Bauern in der Ferme Auberge

ANREISE

14 Stunden beträgt die reine Fahrzeit im Pkw von Berlin, die Bahn braucht knapp 20 Stunden. Viel schneller ist das Flugzeug: Mit Easyjet geht es nonstop nach Genf (außer sonnabends). Von dort nutzt man für die rund 120 Kilometer bis ins Bellevilletal den Alpskibus. Infos: www.alpski-bus.com

UNTERKUNFT

Sehr gut logiert man im Chalet- Hotel Kaya. Pro Person im Doppelzimmer mit Halbpension je nach Saison zwischen 990 und 1532 Euro pro Woche. Telefon: 00 33 / 4 / 79 41 42 00.

Wer mit weniger Komfort auskommt, findet viele preisgünstige Alternativen. Etwa ab Mitte März Studios für vier Personen ab 241 Euro pro Woche in Les Menuires, in Saint Martin ab 253 Euro.

RESTAURANTS

Es gibt Dutzende empfehlenswerter Einkehrmöglichkeiten im Skigebiet. Sehr gut sind das La Ferme de Reberty (Les Menuires), Au Vieux Grenier, (Les Menuires/Les Bruyères), Le Chalet des Neiges (am Gipfel des Roc des 3 Marches) oder das Côte 2000 (Kabinenbahn Pas du Lac).

Im La Bouitte gibt es ein Drei-Gänge-Menü für 69 Euro, vier oder fünf Gänge kosten 99 /129 Euro. (Saint Marcel bei Saint Martin, Telefon: 00 33/4/79 08 96 77, im Internet: www.la-bouitte.com). Das Haus bietet auch einige charmante Zimmer und Suiten ab 250 Euro pro Nacht.

Gemütlich und rustikal speist man beim Bauern in der Ferme Auberge Chantacoucou im etwas abgelegenen Village du Châtelard. Reservierung: 00 33 / 6 / 13 98 91 56, Internet: www.ferme-auberge-chantacou cou.com

SKIPASS

Der Wochenskipass im Gebiet Les Menuires/Saint Martin kostet 177 Euro, im gesamten Trois-Vallées-Gebiet 232 Euro.

AUSKUNFT

Office du Tourisme, Tel.: 00 33 /4 /79 00 73 00, Internet: www.lesmenuires.com, www.st-martin-belleville.com

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar