Zeitung Heute : Träumen

Robert Ide

Wie ein Ost-Berliner die Stadt erleben kann

Gefühle sind billig zu haben im Winterschlussverkauf. Ich wühle gerade in einer Rossmann-Filiale mit integriertem Fotolabor und Süßwarenladen, als mir eine CD in die Hände fällt, die mich an den Osten erinnert, ohne wirklich etwas mit der DDR zu tun zu haben. Auf dem Cover ist eine Frau im weißen Kleid, die am Hals eines Mannes im engen schwarzen T-Shirt hängt. Darauf ein roter Aufkleber: „Angebot! 4,99 Euro.“ Ich schlage zu – es geht schließlich um meine Jugend.

„Just a fool to believe / I have anything she needs / She’s like the wind.“ Dann ein Saxofon. Und im Refrain wiederkehrende Gefühle. Ich stehe an der Kasse und summe die Melodie.

Als ich das Lied zum ersten Mal hörte, waren öffentliche Emotionen noch ein teures Gut. Mit meinen Freunden lief ich mit einem Kassettenrekorder auf der Schulter durch die Fußgängerzone in Potsdam. Die amerikanischen Lieder sangen wir laut mit. Es dauerte nicht lange, bis uns die Volkspolizei zur Rede stellte. Wir sollten beweisen, dass unsere Jeansjacken nicht aus dem Westen stammten. Das gelang uns.

Ein paar Wochen später fiel die Mauer, und ich konnte alle Jacken anziehen, die ich mir leisten konnte. Den Film „Dirty Dancing“ mit den vielen Liedern zum Engumschlingen habe ich mindestens sieben Mal gesehen. Das Gefühl, damit etwas Grenzwertiges zu tun, war mit allen Grenzen von einer Nacht auf die andere gefallen.

Was sind schon 4,99 Euro für ein Stück Jugendgefühl? Die Rossmann-Kassiererin zieht die CD mit dem roten Aufkleber über die elektronische Warenregistratur und fragt mich mit einem Lächeln: „Hast du den Film acht Mal gesehen oder neun Mal?“

Zu Hause reiße ich die Plastikfolie ab wie ein hautenges T-Shirt. Ich höre ein Saxofon, eine Stimme haucht: „I look in the mirror/ and all I see/ Is a young old man / with only a dream“. Wie teuer wird mich das Aufwachen zu stehen kommen?

Den Soundtrack von „Dirty Dancing“ gibt es derzeit bei Rossmann.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben