Zeitung Heute : TRAGIKOMÖDIE

Die Friseuse

Jörg W,er

„Haare wachsen immer“, kontert die quirlige Kathi, als ihr der Gründungsberater vom eigenen Frisiersalon abrät. Noch dazu im sozial versteppten Marzahn, wohin es sie nach der Trennung von ihrem Mann verschlagen hat. Kathis Leben ist nicht nur ein Kampf mit viel zu vielen Pfunden, sondern auch mit trantütigen Behörden, störrischen Kundinnen, hinterhältiger Konkurrenz, unterdimensionierten Sitzmöbeln und einer Tochter, die sich für ihre Mutter schämt. Doris Dörries „Die Friseuse“ wandelt auf schmalem Grat zwischen präziser Milieustudie und komödiantischer Überzeichnung und kann sich auf eine brillante Hauptdarstellerin verlassen: Gabriela Maria Schmeide verleiht der tragisch-lächerlichen Titelheldin, die kleinen und großen Schicksalsschlägen unerschütterlichen Überlebensmut entgegensetzt, Wucht und Würde. Runde Sache.Jörg Wunder

„Die Friseuse“, D 2010, 108 Min., R: Doris Dörrie, D: Gabriela Maria Schmeide, Christina Große, Rolf Zacher, Maren Kroymann

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben