Zeitung Heute : TRAGIKOMÖDIE

Staub auf unseren Herzen.

Susanne Stern

Kathi hat zwar einen kleinen Sohn, wird aber von der Fürsorglichkeit ihrer Mutter Chris dominiert. Mit der Schauspielerei versucht Kathi recht erfolglos, sich zu lösen. Dann taucht Kathis Vater auf, der die Familie vor Jahren verlassen hatte und nun zurückkommen will. Der neue „Mitspieler“ reißt alte Wunden auf – die Situation eskaliert. Die exzellenten Schauspieler tragen den Film und lassen mehr an den Figuren entdecken, als diese zugeben oder selbst wissen. Susanne Lothar zeigt virtuos Chris’ Bedürfnisse hinter der Fürsorge, in Stephanie Stremlers eigenwilligem Spiel scheint auf, was hinter Kathis ruhiger Fassade gärt. Regisseurin Hanna Doose hält mit sicherer Intuition die Balance zwischen Freiraum für die Schauspieler und stringentem Erzählen. Improvisation als Arbeitsweise – das wagt selten jemand im deutschen Film. Vielschichtig. Susanne Stern

D 2012, 91 Min., R: Hanna Doose, D: Susanne Lothar, Stephanie Stremler, Michael Kind

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar