Zeitung Heute : TRAGIKOMÖDIE

Frances Ha.

von

Sophie zieht aus, Frances verliert die Balance. Ohne ihre Mitbewohnerin, mit der sie ein fast symbiotisches Verhältnis hatte, kann sich die Tänzerin die Miete des Brooklyner Appartements nicht mehr leisten. Sie beginnt zu driften. Nichts will hinhauen, weder mit Wohnungen noch mit Männern noch in ihrem Job. Noah Baumbach hat das Drehbuch zu „Frances Ha“ mit seiner 29-jährigen Hauptdarstellerin Greta Gerwig geschrieben, die selbst zu der darin porträtierten Generation der weißen urbanen Mittelschichtskinder gehört. Stimmig zeigen sie, wie sich der hohe Druck zum Hip- und Erfolgreichsein auf Durchschnittsmenschen auswirken kann. Ähnlich wie die US-Serie „Girls“ feiert die kurzweilige Schwarz-Weiß-Tragikomödie eine sympathische Außenseiterin, die aber immer noch attraktiv und dynamisch genug ist, um sich in New York durchzuschlagen. An ernste Abgründe wagen sie sich allerdings nicht. Nett. Nadine Lange

USA 2012, 86 Min., R: Noah Baumbach, D: Greta Gerwig

Autor

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben