Zeitung Heute : TRASH

Engel mit schmutzigen Flügeln

Markus Raska

Lucy betrügt sich selbst. Das geht nicht. Denn wenn sie die Dritte im Bunde der Biker-Engel sein will, muss sie erst zu ihrem wahren Ich finden. Das heißt, sie muss erkennen, dass sie nicht das unschuldige, nette Mädchen ist, als das sie sich sieht, sondern eine verlogene, geile und habgierige Schlampe. Sie muss lernen, sich ihrer Lust ganz hinzugeben. In diesem Film haben die Frauen das Sagen. Sie nehmen sich, was sie wollen. Zudem geht es um die verlogene Moral, die man abwerfen muss, um sich und das Laster zu finden. Mit weitgehend unbewegter Kamera und langsamen Schnitten wandelt „Engel mit schmutzigen Flügeln“ zwischen deftigem Softporno und langatmigem Diskursfilm. Durch einen Hauch unfreiwillig komischen Trash-Appeals entwickelt der Film dennoch seinen ganz eigenen Charme. Schräg. Markus Raska

„Engel mit schmutzigen

Flügeln“, D 2009, 90 Min.,

R: Roland Reber, D: Antje Nikola Mönning, Mira Gittner

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar