Zeitung Heute : TRAUER IN RIO

ST.DENIS / RIO DE JANEIRO .Drinnen genossen Stars und Sternchen Mode, Models und Musik - draußen zelebrierte das Volk eine gigantische WM-Fete.Im Stade de France feierten sie mit Samba, Bolero und Showprogramm.Nicht nur in Paris war beim WM- Endspiel zwischen Frankreich und Brasilien die Hölle los: Im ganzen Land zogen Tausende am Sonntag begeistert mit dem Ruf "Allez, la France!" durch die Straßen und feierten den Sieg ihrer Mannschaft.

Unmittelbar nach Spielende brachen die französischen Fans in Jubelstürme aus.Auf dem Platz vor dem Pariser Rathaus versammelten sich rund überwiegend 40 000 französische Fans, um das Spiel auf einer Großbildleinwand zu verfolgen.

In Brasilien kam das öffentliche Leben zum Erliegen.Viele Supermärkte schlossen zwei Stunden vor dem Spiel, viele Kinos wurden erst gar nicht geöffnet.Die Siegesgewißheit vor dem Spiel war groß: Viele Straßen in Rio de Janeiro wurden für den Autoverkehr abgeriegelt, damit die Fußballfans ungestört bis spät in die Nacht feiern konnten.Umso größer war anschließend die Trauer - die große Samba-Party verlief im Nichts.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben