Zeitung Heute : Traurige Weihnachten

Am schlimmsten ist die Weihnachtsfeier.Während in der festlich geschmückten Bilderbuchstadt zu "Stille Nacht, heilige Nacht" die Glocken läuten, laufen bei Familie Gulden die Tränen.Mutter Gulden (Meryl Streep) ist krebskrank und hat gerade erfahren, daß die Chemotherapie zwecklos ist.Die schöne, heile Welt in Langhorne, State New York, hat Risse, Brüche - wie die Schminke, die Mutter Guldens Verfall bald nicht mehr verbergen kann.Acht Tage später, an Silvester, eskaliert die Situation: Der Bruder hat das College geschmissen, die Schwester Freund und Job verloren, der Vater betrügt die Mutter, und diese stirbt bald darauf.

"One True Thing" ist einer jener Filme, der einen wahren Kern in viel häßlicher Haut verbirgt.Die Grundidee, eine erwachsene, eigenständige Tochter noch einmal mit der Welt (und dem Lebensbild) der Elterngeneration zu konfrontieren, ist gut getroffen.Ellen (Renee Zellweger) ist eine erfolgreiche Journalistin bei einem New Yorker Skandalblatt.Als die Krankheit der Mutter sie nach hause ruft, entdeckt sie zweierlei: Daß der bewunderte Vater, ein Universitätsprofessor mit literarischen Ambitionen (William Hurt), Ruhm und Glanz nur auf Kosten des Familienlebens erhalten kann.Und daß die Mutter, freundliche Hausfrau ohne eigene Ambitionen, in Leiden und Liebe wesentlich mehr Stärke und Mut beweist als vermutet.Verpackt ist das Familien-Psychogramm allerdings in glanz- und kunstlosen Realo-Kitsch.Es muß vielleicht auf jedem Filmfest einige solcher Filme geben, nach denen man sich schlecht fühlt, weil die sentimentalen Szenen, die sülzige Musik, die psychologisch seichten Gespräche und die unvermeidlichen, in goldenes Licht getauchten Rückblicke in die glückliche Kindheit das ernste Thema denunzieren.Und weil sie stets um einen Star herum gebaut sind, dem diese Focussierung zumeist schlecht bekommt.Auch für Meryl Streep gilt das.

Heute, 15 und 22.30 Uhr (Zoo-Palast), morgen 15 Uhr (Royal) und 21 Uhr (Urania)

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben