Zeitung Heute : Trotz Rollstuhl selbst fahren

Weitere Informationen telefonisch unter 021 51 70

Matthias ist an den Rollstuhl gefesselt, aber er möchte dennoch mit dabei sein, wenn seine Freunde eine Motorradtour machen. Das war bisher allenfalls auf dem Sozius möglich. Doch jetzt besteht für ihn die Möglichkeit, selbst zu lenken: Wilhelm Koeltgen aus Krefeld stattet herkömmliche Motorräder so aus, dass sie noch mit einer Querschnittlähmung gefahren werden können. Koeltgen stellte seine neueste Arbeit jüngst bei der Fahrschule von Georg Grasshoff in der Steglitzer Bundesallee 118 vor.

Die BMW Roadster ist zum großen Teil mit Komponenten ergänzt worden, die für leichtere Behinderungen bereits eingesetzt werden. Ein Kompressor versorgt sie mit Druckluft, so dass ein Druck auf die Knöpfe der elektronischen Steuereinheit ausreicht, um einzukuppeln und um Gänge zu wechseln. Auch die Fußbremse wird mit Hilfe eines Druckzylinders betätigt. All diese Bauteile ergänzen das Fahrzeug nur, so dass es auch von Nichtbehinderten gefahren und für einen späteren Verkauf wieder in den Ursprungszustand versetzt werden kann.

Das Neue an der vorgestellten Maschine sind die seitlichen Stützräder, die ebenfalls pneumatisch aus- und eingefahren werden. Sie rasten so ein, dass das Motorrad nicht mehr kippeln kann. Das Auf- und Absteigen ist beschwerlich, aber wer wenigstens noch von der Hüfte an aufwärts beweglich ist, schafft das in erstaunlich geringer Zeit. Außerdem dürften Begleiter gern mal mit Hand anlegen, etwa um den Rollstuhl am Heck zu verstauen. Koeltgen hat hierfür ebenfalls eine eigene Entwicklung in Arbeit, sie wurde freilich noch nicht gezeigt, weil er sich die Idee patentieren lässt.

Das Verstauen des Rollis geht natürlich nicht automatisch. Überhaupt erfordert das gesamte System einen großen Aufwand - auch der Preis des Umbaus ist mit ungefähr 13 000 Euro (ohne Anschaffungskosten für das Fahrzeug) nicht ganz billig. Andererseits sind nun eben auch Menschen mit so schwerer Behinderung nicht mehr ausgeschlossen, wenn es zum Ausritt in die Umgebung geht.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar