TÜRKEI : Polizei tötet Geiselnehmer

Ankara - Rund zwölf Stunden nach der Entführung einer türkischen Fähre im Marmarameer haben Sicherheitskräfte das Schiff am Samstagmorgen gestürmt und den Geiselnehmer getötet. Die übrigen 25 Menschen an Bord blieben unverletzt. Der etwa 30 Jahre alte Täter habe angegeben, der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK anzugehören. Er soll gedroht haben, das Schiff mit einer Bombe in die Luft zu sprengen. Es stellte sich jedoch heraus, dass der Mann eine Attrappe am Körper trug. dpa

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar