Zeitung Heute : Überbackener Fischtopf

Von Kurt Jäger

-

Für den Fischtopf eignet sich ein frisches Kabeljaufilet wunderbar. Auch Zander ginge, Lachs oder – warum nicht mal ein Saibling? Pro Person würde ich für ein Zwischengericht 100 Gramm reines Fleisch nehmen und 150 Gramm als Hauptgericht.

Den Fisch schneide ich in kleine Würfel, ein Zentimeter ungefähr, kleiner sieht nicht gut aus und zerfällt. Den salze ich mit Meersalz, grobem Salz oder diesen englischen Meersalzflocken (die gibt’s inzwischen bei Manufactum). Dazu kommen Gemüsewürfel. Sellerie würde gut passen, aber was jetzt auch interessant ist, das ist Steckrübe, das Orange ist von der Farbe her sehr schön. Das Gemüse wird ganz klein gewürfelt, pro Person einen Esslöffel Steckrübe. Ein bisschen Butter, die geschnittenen Steckrüben rein, ein paar Tropfen Wasser rauf, Salz drauf, Deckel rauf und einfach weich dämpfen. Sieben, acht Minuten, so dass am Ende keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne ist. Wenn die Steckrüben ausgekühlt sind, vermische ich sie mit dem Fisch, dazu kommt noch ein bisschen frischer Ingwer dazu oder grüne Ingwerpaste, die kriege ich in jedem Asialaden, die gibt’s in der Tube wie Meerrettich. Und das wird mit etwas Sesamöl angemacht. Die Masse forme ich entweder zu einer Wurst oder ich nehme eine Kastenform, lege eine Klarsichtfolie rein, tue die ganze Masse rein, drücke sie fest, stürze sie, ziehe die Folie weg, dann habe ich so eine Art Brikett.

Zum Überbacken gebe ich noch ein paar ganz trockene Weißbrotbrösel oder gemahlenes Knäckebrot, das ist auch schön, und ein paar Butterflocken oben drauf und dann in den Ofen – bei 230 Grad, vier, fünf Minuten, da muss man schauen. Die Oberfläche soll hellbraun werden, die Butter zerläuft, die Brösel saugen das Ganze auf und färben sich. Der Fisch sollte nicht ganz durch sein, sonst schmeckt er trocken.

Dazu würde ich einen Fenchel- oder Rucolasalat servieren oder einen simplen Weißkohlsalat, auf jeden Fall frisches Baguette, das ist alles.

Kurt Jäger befindet sich zur Zeit auf kulinarischer Europareise

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben