Zeitung Heute : Überfälle: Vorsicht bei Reisen nach Uganda

Nach Überfällen bewaffneter Gruppen auf Besucher sollten Touristen derzeit verschiedene Nationalparks in Uganda meiden. Betroffen sind der Murchinson Falls National Park und der Queen Elizabeth National Park, warnt das Auswärtige Amt in Berlin. Bei den Überfällen habe es zwölf Tote gegeben. Gewarnt wird auch vor Reisen in das Ruwenzori-Gebirge, das auf Grund von Rebellenaktivitäten bis auf weiteres gesperrt ist.

Daneben bestehen laut dem Auswärtigen Amt Sicherheitsrisiken für Fahrten in den Norden und den Westen des afrikanischen Landes, speziell im südwestlichen Grenzgebiet zur Demokratischen Republik Kongo. Nachdem auch auf der Straßenverbindung zum internationalen Flughafen Entebbe bewaffnete Überfälle zugenommen hätten, wird empfohlen, sowohl mit eigenen wie auch mit gemieteten Wagen möglichst im Konvoi zu fahren.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben