Zeitung Heute : Unerlaubter Weitschuss (XII): Fenster zu Altglas

Benedikt Voigt

Beim unerlaubten Weitschuss pfeift der Eishockey-Schiedsrichter ab. Wir aber fangen erst richtig an. Mit Geschichten, die schon mal über das olympische Ziel hinausschießen.

Neuerdings läuft auf den Monitoren unseres Shuttle-Busses zum Medienzentrum das Nachtprogamm des ZDF. Sie wissen schon, diese Sendung, bei der jemand mit dem Auto über Landstraßen und Autobahnen fährt, und eine Kamera die aufregendsten Szenen in die Wohnzimmer überträgt: Mit 80 km/h über die B 471, bremsen, rechts einordnen, auf die A 8 Richtung Stuttgart einbiegen und dann - Schnitt - der Höhepunkt des Filmes, eine rote Ampel. Anhalten, warten, einkuppeln und gaaannz langsam wieder anfahren. Irgendwie haben wir den Verdacht, dass man uns in diesen Shuttle-Bussen ruhig stellen will, was gar nicht nötig wäre, weil die Fahrzeuge ohnehin nur von übermüdeten Journalisten benutzt werden.

Mehr zum Thema Fotostrecke: Bilder aus Salt Lake City
Tagesspiegel: Alle Berichte von den Olympischen Winterspielen
Newsticker: Aktuelle Nachrichten von den XIX. Winterspielen sowie weitere Sportmeldungen In dem jüngsten Film aber stimmte etwas nicht. Die Autobahnen waren fünfspurig, ständig überholten Chevrolets oder Geländewagen und plötzlich ragte ein großes grünes Schild in das Bild. Ogden rechts. In diesem Moment haben wir es gemerkt: Das sind ja wir. Eine Liveübertragung unserer Fahrt!

Das ist super. Man muss nicht mehr aus dem Fenster schauen, sondern bekommt die Bilder in Echtzeit auf den Schirm geliefert. "Hier vorne an der Windschutzscheibe ist die Kamera", sagte der Busfahrer stolz. Wieder einmal ist Amerika dem Rest der Welt voraus. Diese Erfindung wird sich auch bei uns durchsetzen, da sind wir uns sicher. Fortan werden Busse nur noch das Frontfenster brauchen, damit der Fahrer sieht, wohin er fährt. Alle anderen Fenster kommen zum Altglas, ihren Job werden Kameras erledigen. Zwei Kameras filmen die Landschaft an der Seite, eine richtet sich nach hinten. Richtig, das wollten wir schon immer wissen: Wie sieht es eigentlich hinterm Bus aus?

Wo einmal Fenster waren, werden riesige Werbeflächen prangen, so kann man beim Busfahren auch noch Geld verdienen. Und weil wir gerade dabei sind: Natürlich wird man während der Liveübertragung auch Werbung schalten können. An roten Ampeln zum Beispiel oder, um es besonders spannend zu machen, vor einem Überholmanöver. Busfahren wird in Zukunft richtig spannend. Wir freuen uns bereits auf die Heimfahrt, in Downtown Salt Lake City gibt es eine Kreuzung. Wann wird der Bus abbremsen, wo kommt er zum Stehen, wie lange dauert die Rotphase? Die Antworten demnächst auf diesem Sender.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar