Zeitung Heute : Uni für alle – Gewerkschaft will Aktionsplan

Berlin - Auf die mangelnde Chancengleichheit im Bildungssystem haben Politiker und Gewerkschafter mit einem Ruf nach Reformen reagiert. Die Sozialerhebung des Studentenwerks ergab, dass es weiterhin stark von der sozialen Herkunft abhängt, wer studiert. Die Gewerkschaft GEW fordert ein „Aktionsprogramm zur sozialen Öffnung der Hochschulen“. Die SPD wirft Ländern mit Studiengebühren vor, die Unis für sozial Schwache zu verriegeln. Das Bundesbildungsministerium verwies auf die angestrebte Bafög-Erhöhung. Unterdessen geht die Diskussion um mehr Chancengleichheit durch eine neue Schulstruktur in Berlin weiter. Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar