Zeitung Heute : Urlaub 2001: Ferienplanung nach Maß

tdt

Auch 2001 ist arbeitnehmerfreundlich: Wer seinen Urlaub frühzeitig plant, nimmt neun Tage frei - und verreist 28. Voraussetzung hierfür ist lediglich, die so genannten Brückentage geschickt zu legen.

Wer etwa um den 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit) vier freie Tage gruppiert, kann zusammen mit den beiden Wochenenden neun Tage Urlaub (29. September bis 7. Oktober) machen. Für einen Kurzurlaub von jeweils vier Tagen eignen sich besonders zwei Feiertage: 1. Mai (Maifeiertag) und 24. Mai (Christi Himmelfahrt), opfert man zwei Arbeitstage (30. April, 25. Mai).

Besonders attraktiv für Arbeitnehmer liegen 2001 Weihnachten und Neujahr: Mit drei "Brückentagen" (27. Dezember, 28. Dezember und 31. Dezember) dauern die Feiertage elf Tage - vom 22. Dezember 2001 bis 1. Januar 2002.

Je nach Bundesland lassen sich auch die dort zusätzlich existierenden Feiertage geschickt in die Ferienplanung einbeziehen. In Sachsen reichen fünf "Brückentage" (15. Juni, 29. Oktober, 30. Oktober, 22. November, 23. November), um 14 Tage zu entspannen. Wer in Bayern und im Saarland wohnt, kann mit vier richtig zugeordneten Arbeitstagen (15. Juni, 13. August, 14. August, 2. November) weitere 13 Tage Urlaub machen. Und drei freie Tage (15. Juni, 29. Oktober, 30. Oktober) müssen die Thüringer investieren, um neun Tage frei zu machen.

Auch in drei anderen Bundesländern kommen Arbeitnehmer mit zwei ausgesuchten Arbeitstagen zu zusätzlich freien Tagen: Wer in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zu Hause ist und den 15. Juni sowie den 2. November blockt, hat insgesamt acht Tage frei.

In allen anderen Bundesländern sind die Konstellationen nicht so günstig. In Berlin, Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein sind sogar überhaupt keine weiteren "Urlaubsbrücken" möglich. Oder anders herum gesagt: In diesen Bundesländern lassen sich aus neun Tagen nur 28 Urlaubstage herausschinden - in Bayern und im Saarland dagegen aus 13 Tagen 41, in Sachsen aus 14 Tagen 42.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar