Zeitung Heute : Urlaub planen: Feilschen im Reisebüro

gws

Das wird was werden: Wenn das Rabattgesetz zur Jahresmitte kippt, wollen die Deutschen nicht nur beim Kauf von Waschmaschinen, Computern und Klamotten beim Händler, sondern auch bei der Reisebuchung feilschen. Der geplante Wegfall des Rabattgesetzes animiert die Mehrheit der Bürger zum Handeln bei den Preisen für Urlaubsreisen, wie das Bielefelder Marktforschungsinstitut TNS Emnid jetzt mit Bezug auf eine repräsentative Verbraucherumfrage in der Tourismusforschung mitteilte. Danach wollen 60 Prozent der Urlauber künftig über Rabatte bei Reisekosten verhandeln. Nur 16 Prozent der insgesamt 1002 Befragten schlossen dies aus. 64 Prozent der Männer und 55 Prozent der Frauen wollten Preisnachlässe herauskitzeln, hieß es. Die Expedienten in den Reisebüros sollten vielleicht daran denken, schnell noch mal in den Orient zu fahren, um sich auf dem Basar den letzten Schliff im künftigen Umgang mit dem Kunden zu holen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben