Zeitung Heute : US-General drängt Bundeswehr zu mehr Risiko

Berlin - Eine Woche vor der internationalen Afghanistankonferenz in London hat der Oberbefehlshaber der Nato-Soldaten in Afghanistan, US-General Stanley McChrystal, der Bundeswehr eine verfehlte Strategie in ihrem Einsatzgebiet vorgeworfen. Alle Soldaten in Afghanistan müssten ihre Feldlager und gepanzerten Fahrzeuge verlassen, um Kontakt mit der Bevölkerung zu halten, sagte er der „Bild“. „Vielleicht müssen sie sogar die Art und Weise ändern, wie sie bisher vorgegangen sind“, sagte er. „Der Norden – zum Beispiel Kundus – ist entscheidend für die Stabilität Afghanistans.“ Die Taliban hätten die dortigen Zustände gezielt genutzt, „um sich auszubreiten“. SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier sprach sich unterdessen dafür aus, den Bundeswehreinsatz bis 2015 zu beenden. Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar