Zeitung Heute : Volkssport

Der Tagesspiegel

Die Autoversicherer in Deutschland werden jedes Jahr um rund 1,5 Milliarden Euro geprellt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft rechnet vor, dass jeder zehnte Bürger seine Autoversicherung, jeder Fünfte seine Hausratsversicherung schon einmal betrogen hat. Motto: Kleinvieh macht auch Mist – 90 Prozent der erschwindelten Versicherungssummen liegen unter 500 Euro.

Ein stetes Wachstum verzeichnet die Schwarzarbeit. Im letzten Jahr wurden Waren und Dienstleistungen im Gesamtwert von 658 Milliarden Mark schwarz erwirtschaftet – eine Steigerung von 2,4 Prozent im Vergleich zum Jahr 2000.

73 Prozent der Unternehmen mit mehr als 5000 Angestellten werden laut einer Studie der Prüf- und Beratungsfirma PCW von ihren Mitarbeitern betrogen. Bei kleineren Firmen betrage der Anteil noch 36 Prozent. Die in der Untersuchung befragten 3400 Unternehmen schätzen, dass europäische Unternehmen durch Wirtschaftskriminalität einen Verlust von 3,6 Milliarden Euro zu ertragen hätten.

Deutschlands Steuerfahnder haben alle Hände voll zu tun. Fast 400 Milliarden Euro sollen die Bundesbürger noch im Ausland versteckt halten.

Die unabhängige Organisation Transparency International versucht die Korruption bei der Vergabe öffentlicher Aufträge zu messen. Deutschland liegt demnach auf Platz 20. Im Jahr 1999 war es Platz 14. Die Finnen sollen nach der Untersuchung die Ehrlichsten sein. Als besonders korrupt gelten Nigeria und Bangladesch. lha

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben