VOLLE BLÜTE : Das Kamelienhaus in Dahlem ist gut sortiert

In diesen Wochen ist ein Besuch des Kamelienhauses im Botanischen Garten in Berlin- Dahlem zu empfehlen. Im Gewächshaus ausgepflanzt, haben sich die Pflanzen hier schon zu stattlichen Exemplaren mit Hunderten von Blüten entwickelt. Unter den zahlreichen Sorten stammen manche auch aus der berühmten Seidelschen Sammlung. Außerdem findet man hier zahlreiche Wildarten wie Camellia japonica, die früher ausschließlich kultiviert wurde. Auch die herbstblühende Art Camellia sasanqua (s. Bild) findet man hier. Sie öffnet ihre Blüten bereits im Oktober, die sich außerdem durch einen intensiven Duft auszeichnen.

Die Biologen in Dahlem rechnen damit, auch dank der kühlen Witterung draußen, dass die Kamelienblüte sich auch noch in den nächsten Wochen von ihrer schönsten Seite zeigen wird.

Aktuell ist jeden Tag von 9 Uhr bis 15.30 Uhr der Besuch der Gewächshäuser möglich. Der Garten schließt um 16 Uhr, das Museum um 18 Uhr; Eintrittspreis: 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Anschrift: Königin-Luise- Straße 6-8, 14195 Berlin.

Besonders schön blühen jetzt aktuell eine Vielzahl an Kamelien, nur einige Beispiele:

Camellia japonica ‚Althaeiflora’, Camellia japonica ‚Lady Campbell’, Camellia japonica ‚Imbricata Rubra’, Camellia japonica ‚Crimson King’, Camellia japonica ‚Victoria Antwerpensis’, Camellia japonica ‚Nukifude’, Camellia japonica ‚Beauté de Nantes’, Camellia sasanqua, Camellia granthamiana , Camellia vernalis, Camellia Hybride ‚St. Ewe’, Camellia Hybride ‚Kyo Nishiki’. Übervoll mit prallen Blütenknospen und in den nächsten Tagen/Wochen aufblühend sind beispielsweise: Camellia japonica ‚Prinz Albert’, Camellia japonica ‚Angela Cocchi’, Camellia japonica ‚Emma’, und Camellia japonica ‚Comtessa Lavinia Maggi’. Tassilo Wengel

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben