Zeitung Heute : Vom Fußballfan zum Internet-Broker

Fußballfreunde mit Wettspielleidenschaft können im Internet gewinnbringende Treffer landen.Vier Monate nach dem Start haben mehr als 20 000 Fußballfans an der virtuellen Bundesligabörse " www.bundesligabörse.de " spekuliert."Wer das Schicksal der Klubs in den Spielen richtig einschätzt, kann am Saisonende 10 000 Mark gewinnen", sagt der Projektleiter Jörg Bochow von der Privatuniversität Witten/Herdecke.

Die virtuelle Ligabörse funktioniert nach dem Vorbild des Aktienhandels.Die 100 Kurse der Bundesligaklubs errechnen sich nach den erwarteten Punkten am Saisonende."Die größten Kursgewinner sind bisher 1860 München und VfL Wolfsburg", berichtet Bochow.Bei Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 war es schon zu Kurseinbrüchen gekommen."Im Rennen um die Meisterschaft liegt die Aktie von Bayern München derzeit vorn", sagt der Projektleiter.Mit einigem Abstand folgen Bayer Leverkusen und der 1.FC Kaiserslautern.Der schon gekürte Herbstmeister kann sich als bester Liga-Börsianer der Hinrunde über 5000 DM freuen."Ein geschickter Börsenneuling kann freitags einsteigen und am Montag schon zum Wochensieger gekürt werden", sagt Sascia Wolf von der Verlagsgruppe Handelsblatt, die das Spiel veranstaltet.Den Wochengewinnern winken 1000 DM und Freikarten für Bundesligaspiele.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben