Zeitung Heute : Von gestern und von morgen

-

DER GRÜNDER

Scheich Ahmed Jassin war einst der Anführer der Hamas. Als er Ende der 80er Jahre Gewalt predigte, wurde er von der israelischen Armee verhaftet und erst 1997 auf Drängen Jordaniens aus der Haft entlassen. Am 22. März 2004 wurde Jassin – der von Kindheit an im Rollstuhl saß – von der israelischen Armee gezielt getötet.

DER NEUE

Ismail Hanija führte bei den Parlamentswahlen die nationale Liste der Hamas an. Er wuchs im Flüchtlingslager Schati im Gazastreifen auf, leitete die Studentenbewegung an der Islamischen Universität in Gaza. Er gilt als wichtigster Pragmatiker in der Führungsriege und als Bindeglied zum Ausland. Jetzt ist er als Regierungschef im Gespräch. Am Freitag hatte Hanija ein Treffen mit Präsident Mahmud Abbas angekündigt, bei dem über eine „politische Partnerschaft“ von Hamas und Abbas’ Fatah diskutiert werden soll.

DER REDNER

Khaled Meschaal ist Chef des Hamaspolitbüros und lebt in Katar. Er gilt als meisterhafter Redner und die Hamas feiert ihn begeistert, wenn er den „militärischen Kampf bis zur Befreiung des gesamten palästinensischen Landes“ propagiert. Allerdings wies er wiederholt darauf hin, dass Gewalt kein Selbstzweck sei. Jetzt will er zurück nach Gaza. Israel kündigte an,

Meschaal werde festgenommen, sollte er sich in ein von Israel kontrolliertes Gebiet begeben. Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben