Zeitung Heute : Von Sotschi bis Wladiwostok

Wissenschaft kennt zwar keine Grenzen, ist aber doch zuweilen terra incognita.Dies gilt vor allem für die Universitäten und Hochschulen der früheren Sowjetunion, insbesondere im heutigen Rußland.Aktuelle, umfassende und systematische Informationen über das dortige Hochschulsystem bietet jetzt das vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) erstmals in deutscher Sprache herausgegebene "Kompendium Universitäten und Hochschulen in der Russischen Föderation".

Von Murmansk bis Sotschi, von Smolensk bis Wladiwostok sind in der Publikation auf über 900 Seiten fast 450 Universitäten, Technische, Medizinische, Pädagogische und andere Hochschulen mit allen wichtigen Strukturdaten erfaßt, Studienbedingungen skizziert und wissenschaftlich beschrieben, teilte der DAAD in Bonn mit.Die kurzgefaßte Profilbeschreibung der wissenschaftlichen Schwerpunkte einzelner Hochschulen werde für deutsche Fachkollegen von Interesse sein.Zudem werde die breite Differenzierung der russischen Hochschullandschaft auch für deutsche Studenten greifbar.Für Biologen, Geologen, Geographen, Ethnologen oder Orientalisten, aber auch für Mathematiker und Physiker, für Ökologen und Mediziner böten sich interessante Studien- und Forschungsfelder, die früher wenig oder gar nicht zugänglich waren.

Neben dem Hochschulverzeichnis enthält der Band eine Hochschultypologie, einen Fächerkatalog der Russischen Föderation in Deutsch und Russisch, verzeichnet die Fakultäten und ihre Verteilung auf die Hochschultypen und benennt neben einem Ortsregister und einer Karte der Hochschulorte wichtige Ansprechpartner in der Russischen Föderation.Das "Kompendium.Universitäten und Hochschulen in der Russischen Föderation" (Hrsg.: Deutscher Akademischer Austauschdienst, Reihe Dokumentationen und Materialien, Band 30, Bonn 1998) ist kann schriftlich unter Beilegung eines Verrechnungsschecks von 9 Mark 50 bestellt werden bei: Köllen Druck + Verlag, Ernst-Robert-Curtius-Straße 14, 53117 Bonn. ADN

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben