Zeitung Heute : Vorsätze vergessen

Sonja Niemann

Wie ein Neuberliner die Stadt erleben kann

Vorsätze für das neue Jahr, die man eigentlich gleich vergessen kann, weil sie allerspätestens heute schon hinfällig sind:

– ein toleranter, gelassener Mensch werden, der auch ganz ruhig bleibt, wenn Leute, die es nicht eilig haben, stehend die linke Seite der U-Bahn-Rolltreppe versperren. Oder an der Supermarktkasse mit der Kassiererin eine Diskussion über Preise anfangen, obwohl 20 Leute hinter ihnen warten. Ist meist derselbe Typ;

– anfangen, Hunde ein wenig süß zu finden, obwohl man in Neukölln wohnt;

– nicht mehr während der Arbeitszeit am Computer auf Internetseiten mit Horoskopen, optischen Täuschungen oder Niedlichkeitswettbewerben mit kleinen Kätzchen rumsurfen;

– sich nicht damit rausreden, dass man damit moralisch immer noch besser dasteht als der Kollege, der im Internet nach Fotos von weiblichen „Cameltoes“ sucht (unübersetzbar, bitte, falls nötig, auf eigene Gefahr bei Wikipedia nachschauen.);

– weniger „Dr. House“ gucken. Führt zur Hypochondrie: Man ist z.B. davon überzeugt, eine Naphthalin-Vergiftung durch die Ausdünstungen riesiger unentdeckter Termitennester in der Schlafzimmerwand zu haben. In Wahrheit hat man einfach nur einen Kater;

– auch nicht jeden Sonntag „Tatort“ gucken, da die eigentlich doch nie so toll sind, wie im Vorfeld immer geschrieben wird. Nee, auch die aus Köln nicht;

– vielleicht überhaupt weniger Fernsehen?

Aber was stattdessen tun, Sport etwa?

– vielleicht stattdessen lieber diesen noch nie da gewesenen Roman schreiben über die eigene Jugend in der Provinz. Die Provinz ist ja eigentlich auch gar nicht so schlecht, wie man früher immer dachte;

– aufhören zu denken, mit dem neuen Jahr werde sich alles ändern, weil man alberne Vorsätze aufstellt.

Gute Vorsätze für 2007 sind jetzt erstaunlich günstig zu haben, noch billiger als Schokoweihnachtsmänner.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben