Zeitung Heute : VORSCHAU

-

Was wird heute wichtig?

Bundespräsident Horst Köhler hält heute die traditionelle „Berliner Rede“ .

In einer Oberschule im Berliner Bezirk Neukölln wird das Staatsoberhaupt über Bildung sprechen. Die „Berliner Rede“ wurde 1997 vom damaligen Bundes-

präsidenten Roman Herzog begründet.

In seiner ersten, der berühmt gewordenen „Ruck“-Rede , kritisierte Herzog

Reformstau und mangelnde Aufbruchstimmung in Deutschland. Herzogs Nachfolger Johannes Rau hatte die Tradition

fortgesetzt. Mit der Ansprache sollen Denkanstöße gegeben und wichtige

gesellschaftliche Grundsatzdebatten in Deutschland behandelt werden.

Köhler dürfte mit seiner heutigen

„Berliner Rede“ in der Öffentlichkeit

auf reges Interesse und offene Ohren

stoßen. Denn die klare Mehrheit der Deutschen wünscht sich, dass sich der Bundespräsident in die Tagespolitik einschaltet. Vier von fünf Befragten (82 Prozent) plädieren dafür, das Staatsoberhaupt solle sich zu aktuellen politischen Fragen zu Wort melden, geht aus einer Umfrage von Infratest dimap für die „Welt“ hervor. Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben