Wahlkalender 2009 : 30.08.: Landtagswahl im Saarland, in Sachsen und in Thüringen

247612_3_xio-fcmsimage-20090101165052-006002-495ce65c6da99.heprodimagesfotos82220090102lafo4.jpeg

Vier Wochen vor der Bundestagswahl wird das politisch interessierte Auge besonders auf das Saarland und nach Thüringen blicken. Mit Oskar Lafontaine (Bild links) und Bodo Ramelow greifen zwei Vertreter der Linken erstmals ganz offensiv nach dem Amt eines Ministerpräsidenten. Vor allem im Saarland – wo die erste rot-rote Koalition im Westen denkbar ist – droht der SPD damit eine neuerliche Zerreißprobe. Denn ihre politischen Gegner in CDU und FDP werden nichts unversucht lassen, die Sozialdemokratie im Verhältnis zur Linkspartei zu attackieren. Mehr oder weniger offensiv bekennen sich SPD-Spitzenpolitiker zu Bündnissen mit den Linken – wenn die SPD den Regierungschef stellt. Wie belastbar ist dies aber unter konkreten Bedingungen? In Sachsen wird die Landtagswahl zum Test für den noch relativ neuen CDU-Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (Bild Mitte), der im Mai 2008 nach dem Rücktritt von Georg Milbradt zum Regierungschef gewählt wurde. Die CDU strebt wieder die im Jahr 2004 verlorene Alleinregierung an. Derzeit regiert sie mit der SPD. Im Jahr 20 nach dem Mauerfall dürfte auch die allgemeine Schwäche der SPD in Ostdeutschland Thema in Sachsen und Thüringen werden. In Thüringen will der Sozialdemokrat Christoph Matschie (Bild rechts) Regierungschef werden. asi

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar