Zeitung Heute : Wann haftet die Versicherung?

Das Verlieren oder Verlegen von Gegenständen des persönlichen Reisebedarfs ist jedoch nicht von der Reisegepäckversicherung abgedeckt. So ein Urteil, gefällt am Amtsgericht München (Aktenzeichen: 241 C 33186/98).

Folgender Fall beschäftigte das Gericht: Ein offenbar wertvoller Brillantring war während der Notlandung eines Flugzeuges verschwunden. Die Klägerin hatte behauptet, den Ring weisungsgemäß abgelegt und in einen Beutel hinter den Sitz des Vordermannes gesteckt zu haben. Da sie einen Diebstahl jedoch nicht glaubhaft machen konnte und der Fluggesellschaft keine Pflichtverletzung vorzuwerfen war, ging die Passagierin leer aus. Auch die Reisegepäckversicherung sprang nicht ein.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben