Zeitung Heute : Web-Seiten der Bewag prämiert

BERLIN (fbe).Die Berliner Energieversorger Bewag AG und der Pharmakonzern Schering AG haben besonders gute Web-Seiten.Eine Untersuchung, die im Auftrag der VDI Nachrichten mit einer Unternehmensberatung durchgeführt wurde, platzierte die Internet-Seiten der Konzerne unter den ersten zehn der 100 umsatzstärksten deutschen Industrieunternehmen.Mit Hilfe eines detaillierten Analysebogens überprüften die Verantwortlichen unter anderem Inhalt, Design, Zielgruppen-Beteiligung und Nutzer-Beteiligung.

Die Bewag arbeitete bei der Gestaltung und Programmierung mit dem Frank Trurnit & Partner Verlag, München zusammen.Für den Verlag, der auf die Versorgerbranche spezialisiert ist, handelt es sich bei dem Bewag-Auftrag um ein erfolgreiches Großprojekt.Ziel der Bewag ist es die Web-Seiten so aufzubauen, daß sie effektiv genutzt werden können.Durch die direkte Einbindung in die sonstige Organisation des Hauses soll das Internet für den Kunden eine Zusatzinformation bieten und Erleichterung schaffen.Die Bewag gründete eine Projektgruppe, zusammengesetzt aus Vertretern der verschiedenen Bereichen des Hauses.Unterstützt von einem Designbüro, einer Unternehmensberatung, die ebenfalls die Bewag einsetzte, und der engen Zusammenarbeit mit der Projektgruppe stellte der Verlag die über 200 Homepages des Energieversorgers im Mai 1998 fertig.Vier Wochen später gewannen die Web-Seiten in Cannes den Cyberline-Preis.Der Löwe in Cannes sei mit dem Oskar in der Filmindustrie zu vergleichen.Der Erfolg bei diesem Wettbewerb ist eine Sternstunde für André Link, Frank Trurnit & Partner.

Die Schering AG arbeitet mit der Berliner Multimedia-Agentur Melle-Pufe Online zusammen, die im Bereich Internet, CD-Rom und Business TV tätig ist.Die Agentur, die viele nationale Großkunden betreut, arbeitet mit Schering seit zwei Jahren zusammen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar