WEGBEGLEITER : Bestimmt, geliebt, gewählt

DER GRÜNDERVATER



Er war der erste im Lande. Rudolf Amelunxen, Ministerpräsident der ersten Stunde. Nur gewählt wurde er nicht, sondern berufen von der britischen Besatzungsmacht. Dem linken Flügel der Zentrumspartei gehörte er an, sogar als Bundespräsident kandidierte er. Karl Arnold von der CDU löste ihn aber bei der ersten Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen im Jahr 1947 als Ministerpräsident ab.

DER LANDESVATER

20 Jahre, so lang wie keiner vor und bisher keiner nach ihm, war Johannes Rau Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Aber mehr noch: Er war Oberbürgermeister in Wuppertal und er war SPD-Chef, in NRW und sogar kurz im Bund. Dreimal holte er für seine SPD in NRW die absolute Mehrheit. Arbeiterführer wurde er genannt deshalb. Oder „Bruder Rau“, weil er mit seinem christlichen Glauben nicht hinter dem Berg hielt. Bundespräsident, natürlich, das war er auch noch.

DER ERBE

Was Rau war, würde Jürgen Rüttgers gerne werden: Arbeiterführer und Landesvater, ein echter. Ministerpräsident ist er schon seit 2005. Und im Mai, am neunten, bei den Landtagswahlen, will er sich und seine CDU wieder zum Sieg führen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar