Zeitung Heute : Wegen Kosovo-Krise

(SID)

DEN HAAG . Der politische Druck auf Jugoslawien wegen der Kosovo-Krise erreicht bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich nun auch die Mannschaft aus dem Balkan-Staat: Das niederländische Parlament verabschiedete nach der Verhängung der internationalen Wirtschaftssanktionen gegen den aus Serbien und Montenegro bestehenden Bundesstaat eine Resolution mit der Forderung nach einem Ausschluß des Vorrundengegners von Europameister Deutschland von der WM.Jugoslawien war wegen des Bürgerkrieges im ehemaligen Vielvölker-Staat bereits 1992 von der EM-Endrunde in Schweden ausgeschlossen worden.Vor sechs Jahren allerdings waren zum Zeitpunkt des EM-Ausschlusses bereits die Sanktionen der Vereinten Nationen (UN) gegen Jugoslawien in Kraft.

Aus den Niederlanden waren zuletzt verstärkt Forderungen nach Sanktionen gegen Jugoslawien aufgrund der derzeitigen Situation und auch wegen Gewaltakten im Bürgerkrieg laut geworden.Präsident Michael van Praag vom Meister Ajax Amsterdam hatte den Ausschluß des jugoslawischen Titelträgers Obilic Belgrad von der Champions League der kommenden Saison gefordert.Der Ajax-Boß begründete seinen Vorstoß mit den Gewalttaten des amtierenden Obilic-Präsidenten Zeljko Raznatovic während des Bürgerkrieges.Der Belgrader Funktionär wird von Interpol mit Haftbefehl gesucht und soll sich vor dem Kriegsverbrecher-Tribunal des Internationalen Gerichtshofes in Den Haag wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantworten.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben