Zeitung Heute : Weiter billige Suppen in der Mensa

Der Tagesspiegel

Der Senat will die angekündigten Einschnitte beim Studentenwerk nun doch nicht so drastisch wie geplant vornehmen. Der Senatszuschuss, im Jahr 2000 noch rund 28 Millionen Euro, soll in den Jahren 2002 und 2003 je 16 Millionen Euro betragen. „Damit sind wir gut bedient", sagt der Geschäftsführer des Studentenwerks, Hans-Jürgen Fink. Bereits 2001 wurde der Zuschuss um rund 14 Millionen Euro gesenkt. Grund war der Eigenkapitalanteil des Studentenwerkes. „Wer in Berlin über Rücklagen verfügt, wird bestraft“, so Torsten Wöhlert, Pressesprecher des Wissenschaftssenators.

Das Studentenwerk bewirtschaftet die zehn Berliner Mensen. „Alle Mensen werden von uns getragen. Der Anteil des Senatszuschuss auf eine Mahlzeit beträgt 1,5 Euro. Der Rest wird ausschließlich von den Studenten bezahlt“, sagt Geschäftsführer Fink. Wissenschaftssprecher Torsten Wöhlert versichert, der Senat wolle auch künftig günstige Mahlzeiten für Studenten fördern. Berlin stehe im Vergleich mit anderen Bundesländern gar nicht schlecht da. Ira

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben