WEITERE PROJEKTE : Auch den Marsmond Phobos im Visier

Der Marsmond Phobos
Der Marsmond Phobos

Nicht nur der Mars ist ein begehrtes Foto-Objekt; auch die Oberfläche des Phobos, des größeren der beiden Marsmonde, wurde im Rahmen der europäischen Mission Mars Express fotografiert. Die Aufnahmen lieferte die High Resolution Stereo Camera, an deren Entwicklung die Freie Universität beteiligt war. Dabei flog die Raumsonde 2008 bei einer relativen Geschwindigkeit von drei Kilometern pro Sekunde in einer Entfernung von etwa 93 Kilometern am Phobos-Mond vorbei – so nah war bisher noch kein Orbiter dem Mars-Trabanten gekommen. Die Bilddaten boten den Forschern aufgrund der hohen Auflösung und der Farbwerte völlig neue Untersuchungsmöglichkeiten. Neben der Datenaufbereitung und Grundlagenforschung ist die Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung im Bereich der Instrumenten-Entwicklung tätig. Für ein Röntgenfluoreszenzspektrometer, das zur Planetenforschung eingesetzt werden soll, erhalten die Wissenschaftler für weitere zwei Jahre Förderung durch Bundesmittel. Unterstützt wird das Projekt durch die Deutsche Raumfahrtagentur. Das neue Instrument dient vor allem dazu, die geochemische Zusammensetzung von planetaren Oberflächen zu untersuchen, und soll bei künftigen Weltraummissionen zum Mond und in das äußere Sonnensystem zum Einsatz kommen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben