Zeitung Heute : "Whale-Watching": Informationen

ole

Die größte Chance, Delfine oder Wale zu sehen, bietet sich zwischen März und Mai - aber selbst auf Sommertouren bis in den Oktober hinein werden Fabian Ritter zufolge bei etwa acht von zehn Ausfahrten Delfine oder Wale gesichtet. Allein in den stürmischeren Wintermonaten liegt die Chance manchmal bei nur etwa 65 Prozent.

Wissenschaftliche Hintergrundinformationen zum Thema alternatives "Whale Watching" rund um La Gomera bietet der von Ritter ins Leben gerufene Verein M.E.E.R. e.V. (Mammals Encounters Education Reserch): Telefon 85 07 87 55, E-mail: meer@infocanarias.com. Die Internet-Adresse des Vereins: www.1travel.de/meer. Er bietet auch eine CD-ROM-Diashow mit Impressionen und Informationen über das "Whale Watching".

Der Verkauf kommt den wissenschaftlichen Zielen des ansonsten spendenfinanzierten Vereins zugute.

Als gemeinnütziger Verein bietet M.E.E.R. e.V. keine unmittelbaren Informationen zu Reisemöglichkeiten und kommerziellen "Whale Watching"-Anbietern auf La Gomera. Interessenten können sich aber beispielsweise an die "Reiseagentur Wellenreiter" mit der Ruf- und Faxnummer 0034 922 805 717 wenden. Die Mobilnummer lautet 0034 649 288 852, die E-mail-Adresse wellenreiter@terra.es , Internet: www.whalewatching.de . Telefon in Deutschland: 0461-182 76 83.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben