Zeitung Heute : Wie lade ich richtig ein?

Elisabeth Binder

Immer wieder sonntags fragen Sie

Kürzlich habe ich einer Bekannten, die ich länger nicht gesehen hatte, eine Mail geschickt und sie darin zu einem Essen in meinem Freundeskreis eingeladen. Leider hat sie überhaupt nicht reagiert. Das finde ich sehr unhöflich.

Auf Anhieb haben Sie recht, es ist tatsächlich sehr unhöflich, auf eine Einladung nicht zu reagieren. Erschwerend kommt hinzu, dass es sich um ein Essen handelt. Allerdings sehe ich auch mildernde Umstände für die Bekannte gegeben. Angesichts der stetig wachsenden Mailfluten reicht es nicht unbedingt aus, jemanden, an dessen Anwesenheit einem wirklich liegt, nur per Mail einzuladen. Das ist natürlich einerseits unkompliziert. Aber andererseits wird gerade dieser Weg immer schamloser ausgenutzt von Leuten, die irgendwas loswerden wollen und einen Endlosverteiler haben. Ist ja egal, kostet ja kein Porto. Deshalb sinkt die Aufmerksamkeit gegenüber einer einzelnen Mail, und so kann es kommen, dass ein Juwel wie die Einladung zu einem netten Essen mit Freunden in dem ganzen Infomüll einfach untergeht oder sogar weggeklickt wird, ohne dass sich jemand Böses dabei denkt. Bei großen Partys sind Mails sicher am praktikabelsten. Wo nur ein kleiner Kreis zusammenkommen soll, würde ich Einladungen per E-Mail nur in Ausnahmefällen schicken, an ganz gute Freunde zum Beispiel, mit denen man eh ständig in Kontakt steht, und auch da eher nur als Vorwarnung mit dem Hinweis, dass eine schriftliche Einladung folgt. Wer sich die Mühe macht, ein Essen für Freunde und Bekannte zu kochen, sollte noch ein paar hübsche Briefmarken ins Budget aufnehmen und die Einladungen per Post verschicken. In einem altmodisch analogen Briefkasten fallen sie erstens mehr auf und bereiten zweitens sicher auch mehr Freude. Professionelle Gastgeber machen das längst. Die lassen auch die Adressen wieder von Hand schreiben, einfach weil dann schon die Einladung selbst wie ein kleines Geschenk aussieht.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post oder mailen Sie an meinefrage@tagesspiegel.de

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben