Zeitung Heute : Wie lege ich Vorräte an?

Elisabeth Binder

Immer wieder sonntags fragen Sie

In unserem Ferienhotel sehe ich immer wieder Leute, die Obst vom Frühstücksbüfett mit aufs Zimmer nehmen. Ich dachte eigentlich, das sei nicht erlaubt, denn es ist kein All-inclusive-Hotel. Deshalb habe ich so was bisher nicht gemacht. Was meinen Sie?

Erfahrene Hoteliers werden einen gewissen Schwund beim Frühstücksbüfett wohl mit einkalkulieren. Denn der Eichhörnchentrieb ist verbreiteter, als man denken sollte. Und die Schamgrenzen scheinen immer weiter zu sinken. Sie sehen schon: Ich finde, dass Sie sich genau richtig verhalten und billige solches Verhalten nicht. Es mag aus der Perspektive des einzelnen Gastes keinen so großen Schaden anrichten, wie aus der Perspektive des Hoteliers, der den Gesamtschwund im Auge haben muss, den viele Eichhörnchen verursachen. Aber es ist einfach nicht schön.

So ein Urlaub kostet ja sowieso eine Menge Geld. Wenn man ihn sich schon leistet, dann möchte man sich nicht nur körperlich, sondern auch seelisch erholen. So löblich es ist, im Alltag darauf zu schauen, auch mit kleinen Beträgen sparsam umzugehen, so wichtig ist es, sich in den Ferien etwas Luxus zu gönnen. Zum Beispiel den, einen solchen Apfel einfach liegen zu lassen. Auch wenn die Kellner nichts sagen. Es sieht einfach nicht schön aus. Die anderen Gäste erinnert ein solches Verhalten an die Mühseligkeiten des Alltagslebens. Wenn man gern zwischendurch ein Stück Obst isst und es keinen Room-Service gibt, dann wäre es wohl besser, man würde zu Beginn des Aufenthaltes die Hausdame um einen schönen Teller bitten und diesen dann mit Früchten füllen, die man selbst in möglichst genussvoller Atmosphäre auf einem nahe gelegenen Markt erstanden hat. Daran freut man sich doch ganz anders als an einem verstohlen abgeräumten Apfel.

Nicht alles, was nicht angeprangert wird, ist der Lebensqualität wirklich zuträglich. Wer mit der luxuriöseren Haltung Urlaub macht, kommt sicher auch entspannter zurück. Und hat, wer weiß es denn, dann genau den Erfolg, der es möglich macht, sich beim nächsten Mal ein Hotel zu leisten, das seine Gäste gleich mit Obstkörben auf dem Zimmer empfängt.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post oder mailen Sie an meinefrage@tagesspiegel.de

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar