Zeitung Heute : Wie man mit Laib und Seele seinen Job machen kann

JULIA BENTZIEN

Berliner aus der Maschine und Frühstücksduft in der Luft: Eine "Klasse!"-Klasse in der Reichelt-BäckereiVON JULIA BENTZIENDer Sponsor des Medienprojektes "Klasse!", Reichelt, ermöglicht Schulklassen einen Blick hinter die Kulissen (Infos: 26009 302) - zum Beispiel in der Bäckerei. Weißumhüllte Wesen, die einen Geruch von Sonntagsfrühstück verbreiten, kommen uns entgegen.In hygienischen Plastikmänteln und mit weißen Hauben auf dem Kopf beginnen wir, 14 Neuntkläßler der Friedrich-Ebert-Oberschule, und unser Lehrer, Herr Schmitz, den Rundgang durch den Bäckereigroßbetrieb Thürmann in Marienfelde.Ich fühle mich durch die ratternden Maschinen, die konzentriert arbeitenden Menschen und die weitläufigen Hallen in eine eigene Welt versetzt.Hier also werden die Backwaren hergestellt, die ich immer samstags einkaufe.Konditormeister Horn führt uns an Maschinen und Regalen vorbei.Stolz präsentiert er die neue Pfannkuchenanlage, die in der Stunde bis zu 3500 "Berliner" herstellt.Weiter geht es an brötchenformenden Händen und computergesteuerten Mehlwaagen vorbei bis zu Regalen, in denen Mandelhörnchen, Schwarzwälder Kirschtorten und Sahneschnitten verführerisch duften.Auf die Frage, ob man als Konditor selbst noch Appetit auf Süßes hat, schmunzelt Herr Horn: "Natürlich! Det jeht imma rin.Sonst hätt ick ja meenen Beruf verfehlt, wa?" Und wir merken, daß er seinen Job mit Laib und Seele macht.Nun lernen wir die Brötchenmaschine kennen und staunen nicht schlecht, als wir erfahren, daß sie etwa 18 000 Stück pro Stunde herstellt.Dann lenkt uns Herr Horn zu den riesigen Brotöfen.Nachdem die Brote ihre Zeit abgeschwitzt haben, laufen sie auf einem Auskühlband entlang zu ihren Kartons, von wo sie aus gleich verladen werden können.Fast rund um die Uhr wird hier gearbeitet.Kein Wunder, bei täglich über 200 Lkw-Ladungen.Am Ende des Rundgangs dürfen wir endlich das probieren, was wir gesehen und gerochen haben.Wieder um eine Erfahrung reicher, gesättigt, mit klebrigen Händen und einem Lächeln im Gesicht, verlassen wir das Gelände. [

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben