Zeitung Heute : Wie rufe ich die Kellnerin?

Elisabeth Binder

Immer wieder sonntags fragen Sie

Kürzlich wollte ich mal wieder die Aufmerksamkeit einer Kellnerin erregen, um die Rechnung zu bekommen. Mir fiel aber keine Anrede ein. Frau Oberin wäre doch sicher nicht richtig, oder?

Eigentlich ist es nicht richtig, dass Sie überhaupt in eine solche Situation geraten. Selbst in der unteren Preisebene hat sich in Restaurants längst die Sitte verbreitet, dass man zwischendrin immer mal gefragt wird, ob noch alles in Ordnung ist. Auch dort wird das Personal inzwischen darauf getrimmt, die Gäste im Blick zu behalten.

Allerdings sind auch gute Entwicklungen nicht unbedingt flächendeckend. Es gibt sie immer noch, die ärgerlichen Ignoranzlöcher. „Frau Oberin“ zu rufen, klingt sicher komisch. Das alte „Frollein“ ist noch komischer, es gibt ja längst nicht mal mehr „Fräuleins“. „Frau Kellnerin“ wäre denkbar, aber so richtig anmutig ist das auch nicht. Manchmal reicht es schon aus, Blickkontakt mit dem Servicepersonal zu suchen und dann zwingend zu lächeln. Wenn das nichts hilft, ist es auch durchaus gestattet, die Stimme etwas zu erheben und „Entschuldigung“ zu sagen, gern angereichert mit einem „Bitte“. Führt auch das nicht zum gewünschten Erfolg, ist die nächste Stufe erlaubt, die ein weithin vernehmliches „Hallo!“ gestattet. Aber selbst das wird nicht immer gehört. Dann helfen nur noch drastische Maßnahmen. Denkbar wäre es, einfach zum Kellner hinzugehen und ihn zu bitten, bei nächster sich bietender Gelegenheit vielleicht mal wieder am Tisch vorbeizuschauen. Je nach Art des Lokales und persönlichem Temperament könnte man nach mehreren Fehlversuchen auch einfach aufstehen, die Arme hochstrecken und über dem Kopf hin und her bewegen. Nicht Sie machen sich unmöglich, sondern das Lokal hat sich spätestens zu diesem Zeitpunkt bereits hoffnungslos disqualifiziert. Das werden die anderen Gäste auch mitbekommen und Ihre Gymnastikeinlage mit Verständnis beobachten.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post oder mailen Sie an meinefrage@tagesspiegel.de

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar