Zeitung Heute : Wie wird Weihnachten entspannter?

Elisabeth Binder

Immer wieder sonntags fragen Sie

Wenn ich alle Einkäufe erledigt, Essen vorbereitet und Geschenke verpackt habe, fragen die anderen Familienmitglieder immer schon ganz ungeduldig, wann es endlich losgeht. Dabei möchte ich mich für die Weihnachtsbilder auch mal schick herrichten.

Ilse, angetrieben

Es hilft nichts, Sie müssen alles anders machen. Der erste und wichtigste Schritt besteht darin, sich von allen Erwartungen zu lösen. Dafür mag es dieses Jahr schon zu spät sein, aber kleine Schritte sind auch Schritte. Setzen Sie den Beginn der Feier eine Stunde später an und nützen Sie die gewonnene Zeit, gar nichts zu tun. Sie können die Zeit vertrödeln oder aber einen Spaziergang machen. Wenn man sich für kurze Zeit ausklinkt, kann man Weihnachten ganz anders genießen. Schließlich geht es auch darum, aufmerksam zu sein für unerwartete Begegnungen oder Erkenntnisse. Man kann aber Aufmerksamkeit nicht in Hektik schulen, da geht sie eher ganz verloren, und man sieht am Ende den Teller vor lauter Plätzchen nicht mehr. Im nächsten Jahr können Sie dann schon viele Schritte weitergehen. Tun Sie, nur als Gedankenspiel, einfach mal so, als spielten Erwartungen und Konventionen nicht die geringste Rolle für Sie. Was ist Ihre Vorstellung von einem besonders schönen Abend? Natürlich wird Ihre Familie Ihnen Kompromisse abnötigen. Aber sprechen Sie frühzeitig, zum Beispiel heute Abend, mal ganz offen darüber, was jeder von Ihnen an Heiligabend am schönsten findet, was ihm am meisten bedeutet. Und dann überlegen Sie auch, ob es Aspekte gibt, die die Versammelten besonders lästig finden. Verschlanken Sie Ihren Heiligabend so weit, dass möglichst viele unangestrengte Stunden übrig bleiben. Vielleicht haben auch die anderen Lust auf mehr Ruhe und weniger Programm und wollen es ebenfalls nicht zugeben, weil sie Angst haben, Erwartungen nicht zu erfüllen. Genau das zu tun, hat aber auch etwas mit der ursprünglichen Weihnachtsgeschichte zu tun.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post (Der Tagesspiegel, „Immer wieder sonntags", 10876 Berlin) oder mailen Sie an meinefrage@tagesspiegel.de

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben