Zeitung Heute : Wiegenlied für Klaviere

VOLKER STRAEBEL

Pianist Robert Helps mit eigenen Werken im KammermusiksaalVON VOLKER STRAEBEL "Erinnerungen", "Im Rückblick" - die Klavierwerke des amerikanischen Komponisten und Pianisten Robert Helps blicken so wiet und ausgiebig in die Vergangenheit, wie es ihre Titel vermuten lassen. Die Spectrum Concerts Berlin baten den Vertreter der hierzulande wenig bekannten akademischen Musikszene der USA, in welcher er, vielleicht zusammen mit Maurice Wright, die Position des Neo-Impressionismus besetzt hält, in Berlin an den Flügel.Im Kammermusiksaal traf Robert Helps auf ein kleines, aber begeisterungsfähiges Publikum. Der Sessions-Schüler hat seine Romantiker wohl studiert, die Transkriptionen zweier Lieder - eines von Mendelssohn-Bartholdy und eines von einem britischen Spätromantiker, dem ebenfalls Elemente des Impressionismus aufgreifenden John Ireland - legen Helps Wurzeln bloß.In der Regel kombiniert ein rhythmisch einfacher Satz die melodische Oberstimme mit nachschlagenden Harmonien, etwa bei "In Retrospect", oder vollgriffige Akkorde ballen sich in Repetionen oder Arpeggien zu impressionistisch-duftigen Ostinati freier Tonalität - so bei "Portrait".Organisch wuchernde Formen lassen den am Instrument komponierenden Pianisten ahnen, der in mehrstimmigen Trillerflächen den verschiedenen Klangfarben nachspürt, die Harmonik ausdeutende Einzeltöne hinzusetzt und in unvorbereiteten Rückungen überraschende Wendungen vollführt. Dieser Liebe aus Klang entspricht Robert Helps Klavierspiel, das trotz der fast harten Prägnanz des Anschlags ein ungemein zärtliches piano kennt.In dem Studienstück "Berceuse" (Wiegenlied) für zwei Klaviere zu sechs Händen sekundierten ihm Wolfgang Kühnl und Arthur Hipp, Dozenten an der Hochschule der Künste, in vorsichtiger Zurückhaltung.Aber auch ihr extrem distanziertes Musizieren vermochte das doch außerordentlich gefühlvolle "Eventuallay the Carousel Begins" für zwei Klaviere kaum zu retten.Irgendwann ging das gefällige Perlen schlicht zu weit, allenfalls vornehme Belanglosigkeit galt es dann noch zu konstatieren.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben