Zeitung Heute : Wir packen´s an

Karriere einer Strickpuppe V

-

Bei der ersten Probe gab es belegte Brötchen und vom Regisseur Motivation satt: „Ihr seid eine tolle Truppe – das Stück wird ein Riesenerfolg!“ Bei der zweiten Probe war er mürrisch. Bei der dritten Probe mäkelte er fortwährend an der Strickpuppe herum: Sie habe ihren Text nicht ordentlich drauf, verwende falsche Gesten und ihre Stimme sei „irgendwie unlebendig“. Hinterher hörte die Strickpuppen die Kollegen reden: „Die Neue kriegt´s aber knüppeldick . . .“. Spontan wollte die Strickpuppe den Vertrag zerreißen, doch dann besann sie sich auf ihr Ziel und lernte, übte, probte bis zum Umfallen. Sie hatte die Rolle gewollt – und behalten. Zwei Monate später, als die Generalprobe nahte, hielt sie der Regisseur auf dem Flur fest: „Ich wusste, dass Du Talent hast. Jetzt weiß ich, dass Du Dich auch durchbeißen kannst." (wird fortgesetzt). chd

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar